Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Restrisiken bei Verschlüsselungen von USB-Datenträgern

Sensible Informationen und personenbezogene Daten sollten erst gar nicht auf mobilen Datenträgern transportiert werden, sondern nur im Ausnahmefall. Durch Brute-Force-Angriffe oder auch durch das  gezielte Ausspionieren des Passworts, welches bereits im Vorfeld eingesehen oder durch einen Keylogger in Erfahrung gebracht wurde, kann auch ein verlorengegangener, verschlüsselter USB-Datenträger entschlüsselt und die Informationen sichtbar gemacht werden.

  • No labels