Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Bio Bauern geht es besser als ihren konventionellen Kollegen

Die Weltmarktpreise für Grundnahrungsmittel sind gesunken, weil Schwellenländer auf Grund eigener Konjunkturschwächen weniger nachfragen, Russland aktuell als Nachfrager ausfällt und allgemein wegen guter Ernte in anderen Teilen der Welt selbst Milch und Fleisch produziert wird.

Jährlich geben im Durchschnitt 2% der Bauern ihren Beruf auf. Die Exportbegeisterung in der Landwirtschaft wird kritisch gesehen.

Für Biobauern steigt der Gewinn je Familienarbeitskraft um durchschnittlich 10%, weil die Nachfrage nach deutschen Biolebensmitteln sehr gut ist.
Eine Umstellung auf Bio für Bauern wird staatlich gefördert, momentan gibt es rund 12.500 Biobauern und der Marktanteil von Biofleisch liegt aktuell bei rund 2%.

Die Umstellung geht nur schwierig voran, sie ist aufwendig, weil in den ersten Jahren die Ernten nicht als Bioware verkauft werden darf.


Quelle: Grossarth, Jan: "Den Bauern ist zum Hinschmeißen zumute", unter http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/landwirtschaft-den-bauern-ist-zum-hinschmeissen-zumute-13955211.html (aufgerufen am 09.12.2015)

 

 

 

Bio-Markt Studien aus den Jahren 2009, 2012 und 2017

Analyse des Bio-Markts in der Metropolregion Nürnberg - Entwicklungen und Perspektiven von 2007 bis 2017

Bachelorarbeit „Analyse des Bio-Markts in der Metropolregion Nürnberg - Entwicklungen und Perspektiven von 2007 bis 2017“

Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Fakultät Betriebswirtschaft

Ausarbeitung: Frau Isabell Galster

Betreuung: Prof. Dr. Ebinger

Fertigstellung: April 2017

Der Biomarkt in der Metropolregion Nürnberg

Download der Bachelorarbeit "Der Biomarkt in der Metropolregion Nürnberg - Quo vadis?"

Hessische Berufsakademie BA gemeinnützige GmbH, Bachelor Aufbau-Studiengang Business Administration

Ausarbeitung: Herr Matthias Weeger

Betreuung: Georg Zwack

Fertigstellung: November 2012

Regionale Bioprodukte als Chance für die Metropolregion Nürnberg

Download der Zulassungsarbeit "Regionale Bioprodukte als Chance für die Metropolregion Nürnberg???"

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Zulassungsarbeit In der Naturwissenschaftlichen Fakultät (Nat.) - Geographie

Ausarbeitung: Frau Anna Krenzer

Betreuung: Prof. Dr. Bätzing

Fertigstellung: Februar 2009

Download der Zusammenfassung der Zulassungsarbeit
(Erstellt von Stefan Schmidt, IHK Nürnberg für Mittelfranken, Geschäftsbereich Innovation | Umwelt)

  • No labels